Der Ausbau des schnellen Internets geht weiter

(Cadolzburg) Die Deutsche Telekom hat die öffentliche Ausschreibung für den weiteren Internet-Ausbau in Cadolzburg gewonnen. Der Vertrag wurde von Bürgermeister Bernd Obst und Markus  Winter,Telekom-Infrastrukturvertrieb Süd, unterzeichnet. Bis Ende 2019 werden dann über 2.000 Haushalte im Kernort sowie in den Ortsteilen Zautendorf, Ballersdorf, Rütteldorf, Vogtsreichenbach, Pleikershof und das Gewerbegebiet „Am Farrnbach“ das Netz mit hoher Geschwindigkeit nutzen können. Möglich ist eine Verzehnfachung – so Telekomtechniker Thomas Braun, bei der Vertragsunterzeichung. Garantiert sind 30 Mbit/s im Download, sowie 10 Mbit/s im Upload.  Es können aber durchaus auch mehr sein. Die Telekom wird im Rahmen des Ausbaues unter anderem über 23 Kilometer Glasfaserkabel verlegen, 19 Multifunktionsgehäuse sowie 2 Glasfaser-Netzverteiler neu aufstellen oder mit neuester Technik ausstatten. Das neue Netz, welches komplett auf Glasfasertechnik setzt, soll Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig ohne Einbußen erlauben.  Die Ansprüche der Bürgerinnen und Bürger an ihren Internetanschluss steigen ständig. Bandbreite ist heute so wichtig wie Gas, Wasser und Strom sagt Bernd Obst, 1. Bürgermeister von Cadolzburg. Wir haben mit der Telekom einen starken Partner an unserer Seite. So sichert sich unsere Marktgemeinde einen digitalen Standortvorteil und wird als Wohn- und Arbeitsplatz noch attraktiver. Aktuell gehört die Gemeinde Cadolzburg bereits zu den am besten mit schnellem Internet versorgten im Landkreis Fürth. Bis heute belastet der Ausbau der Internet-Infrastruktur die Gemeinde mit ca. einer halben Mio. €. Die aktuellen Baumaßnahmen werden größtenteils vom Freistaat Bayern finanziert. Um in den Genuss der schnellen Übertragungstraten zu kommen, muss der Endkunde aktiv werden und sich bei seinem Netzanbieter informieren. Teilweise werden auch  neue Endgeräte nötig sein. Auf der Webseite der Gemeinde Cadolzburg ist eine detaillierte Karte mit den zum Ausbau gehörenden Gebieten eingestellt.

Anzeigen