Auszeichnung für eindrucksvolle Leistungen

(Cadolzburg) Am 23. Februar fand in der schön sanierten Schulturnhalle in Cadolzburg die offizielle Ehrung verdienter Sportler des Marktes Cadolzburg statt, die im Jahr 2017 eindrucksvolle und hervorragende Leistungen erreichten. Erster Bürgermeister Bernd Obst freute sich in seiner herzlichen Begrüßung sehr, dass wieder viele Sportler und Angehörige zu diesem besonderen Anlass gekommen waren. Neben den vielen zu ehrenden Sportlerinnen und Sportlern hieß er auch die anwesenden Vereinsvorsitzenden, Übungsleiter, Vereinsfunktionäre, Gemeinderatsmitglieder und alle Mitwirkenden, die dieser Veranstaltung eine besondere Note verliehen, herzlich willkommen. Ein großer Dank ging an Frau Eberlein für die zuverlässigen Vorbereitungsarbeiten, an den Sportpfleger Dr. Maley, der ihm assistierte und an den Kulturamtsleiter Herrn Lange, der für die Musikeinspielungen sorgte. Er dankte den Trainern, Gruppenleitern und Sportlern, die, sowohl als Einzelkämpfer als auch in ihren Mannschaften, tolle und beeindruckende Erfolge erzielen konnten. Auch bedankte er sich recht herzlich bei den Eltern, die ihren Kindern in ihrer Sportlerlaufbahn immer zur Seite stehen. Er wünschte allen Aktiven weiterhin großartige Erfolge. Geehrt wurden bei zwölf unterschiedlichen Sportarten unter anderem Sportler, die sich für höhere Klassen qualifizierten, Schul- und Jugendmeister, Kreis- und Bezirksmeister, Mittelfränkische Meister, Nordbayerische Meister, Bayerische Meister, Deutsche Meister und Weltmeister.

Die beiden Weltmeister, die noch mehrere andere Titel erreichen konnten, waren Stella Schrüfer (Seifenkistenrennen) und Günter Schönrock (Kickboxen). Außerdem erkämpfte sich Jürgen Müller (Judo) den Deutschen Meistertitel. Neben den 18 Medaillen überreichte Herr Obst insgesamt 40 Einzelurkunden und 10 Mannschaftsurkunden an die strahlenden Sportlerinnen und Sportler, wobei Kurzinterviews nicht ausblieben. Umrahmt wurde die Veranstaltung mit einem bunten und unterhaltsamen Programm von gekonnten Darbietungen der örtlichen Turn- und Sportvereine. Der sporadische und lang anhaltende Beifall der Anwesenden drückte deren Anerkennung für die sportlich erbrachten Leistungen und die Darbietungen der Mitwirkenden aus. Nach einer herzlichen Verabschiedung durch Bürgermeister Bernd Obst, beendete er die Sportlerehrung mit dem Zitat vom mehrfachen Weltmeister im Boxen, Mohammed Ali: „Champions werden nicht in Trainingshallen wie dieser gemacht. Champions werden durch etwas gemacht, das sie in sich tragen, nämlich ein Verlangen, einen Traum, eine Vision. Sie brauchen außergewöhnliche Ausdauer, sie müssen ein wenig schneller sein, sie brauchen Fähigkeiten und den Willen. Der Siegerwille muss stärker sein als die Fähigkeiten. In diesem Sinne wünschte er den Sportlerinnen und Sportlern weiterhin einen guten Sport- und Kampfgeist und gute Erfolge im Jahr 2018 in ihren unterschiedlichsten Sportarten. Die Einladung zu einem kleinen Abschlussimbiss im Foyer wurde von den Anwesenden gerne angenommen. (EB)

Anzeigen