Christina Kiesl erfolgreich bei Deutscher Meisterschaft

(Wülfrath) Am vergangenen Wochenende (21./22. Oktober 2017) trafen sich im nordrheinwestfälischen Wülfrath die schnellsten Kartslalomfahrer/innen aus allen Bundesländern. Alle Fahrer mussten sich über die zahlreichen Vor- und Endläufe der jeweiligen Landesverbände qualifizieren, so dass nur noch die schnellsten aus jedem Bundesland übrig blieben. Eine von ihnen war die 12-jährige Christina Kiesl vom MSC Deberndorf. An zwei Tagen, auf 2 unterschiedlichen Parcours musste die Slalomjugend insgesamt 4 Läufe möglichst schnell und vor allen fehlerfrei durchfahren. Erschwert wurde das Ganze durch widrige Wetterbedingungen mit mal mehr oder weniger Regen. Ganz trocken wurde die Strecke nie! Das verlangte höchstes fahrerisches Können, Konzentration und vor Allem einen gefühlvollen Gas- und Bremsfuß. Klasse 3, Samstag, Mittagszeit in Wülfrath. Es ist nass, aber der Regen hat aufgehört. Den 38 Startern und Betreuern  ist die Anspannung anzusehen. 6 Bayerische Starter waren für die Klasse qualifiziert.  Mit der Startnummer 30 war Christina die letzte der Bayern und konnte die Fahrten der Konkurrenz studieren.  Wo sind die heiklen Stellen auf der rutschigen Strecke? Auf dem anspruchsvollen Parcours fielen die Pylonen reihenweise. Vor allem die Zieleinfahrt hat es in sich! Kaum ein Fahrer/in schafft es fehlerfrei. Scheinbar unbeeindruckt startet sie ihren ersten Wertungslauf. Konzentriert und kontrolliert umrundet sie den Parcours und es blieben alle Pylonen stehen.

Weiterlesen ...

Ehrenabend mit Königsproklamation

(Cadolzburg) An ihrem Ehrenabend im Schützenheim ehrte die königlich privilegierte Schützengesellschaft 1452 Cadolzburg die Sieger des diesjährigen Königsschießens. Als neuem Schützenkönig feierten die Anwesenden ihren 1. Schützenmeister Herbert Spiegel, der bereits zum zweiten mal die Königswürde errang. Ebenfalls zum zweiten mal wurde Tobias Konheiser von den Bogenschützen Jugendkönig.  Die vom Schützenkönig des Vorjahres, Stephan Konheiser, gestiftete Ehrenscheibe gewann Volker Knott.  In Würdigung für Verdienste um das bayerische Schützenwesen wurde Sandra Joseph mit dem von seiner königlichen Hoheit Herzog Franz von Bayern gestifteten Protektorabzeichen geehrt. Für ihre langjährige Mitgliedschaft bei den Schützen wurden ausgezeichnet: Stefan Forster für 25 Jahre, Jochen Gloger für 40 Jahre, sowie Gerhard Beck und Norbert Manteuffel für 50 Jahre. Die Schützen und ihre Gäste feierten zusammen einen rundum gelungenen Abend.

40 Jahre Fitness beim TSV Wachendorf

Während bereits 1973 die Gymnastik-Abteilung durch Traudl Hergenröder ins Leben gerufen wurde, startete Peter Daucher  am 15. September 1977 im alten Vereinsheim in Wachendorf mit einer Fitnessgruppe. Mit Zirkeltraining, kleinen Spielen, Waldlauf und Radfahren fing es an. Bald kamen Skigymnastik, Maiwanderungen, Bergtouren und Skifahrten dazu. Was mit 20 bis 25 Teilnehmern begonnen hatte, ist nun zur mitgliederstärksten Abteilung (Gymnastik und Fitness) des TSV Wachendorf geworden. Von Mutter-und-Kind-Turnen, Kinderturnen, Damengymnastik, Skigymnastik, Step, Fatburner, Seniorengymnastik, Fit durch Tanzen für Senioren, Zumba, Walking, Radfahren bis zu Gerätetraining und verschiedenen  Fitness-Gymnastikstunden reicht das Angebot, so dass wirklich für jeden Geschmack etwas dabei ist.  Wir feiern diese Erfolgsgeschichte bei unserem traditionellen  Glühweinabend am 25.11.2017 um 18.00 Uhr  in der Scheune der Weinstube Zeitinger  und würden uns freuen, wenn viele Fitness-Freunde der ersten Stunde bis zur Gegenwart dabei wären. Voranmeldung bitte bei Angelika Ackermann, Tel. 09103/8481 oder E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

MSC startet bei der Deutschen Meisterschaft

(Ansbach) Am letzten Ferienwochenende fanden die Bayerischen Jugend-Kart-Slalom-Meisterschaften 2017 in Ansbach statt. Christina Kiesl vom MSC Deberndorf hatte sich auch dieses Jahr wieder, als zweitplatzierte ihrer Altersklasse (11/12jährige) in Mittelfranken, qualifiziert. Insgesamt 175 Kinder und Jugendliche in 5 Altersklassen von 8 bis 18 Jahren aus ganz Bayern fuhren an diesem Wochenende um die Meisterschaft und die Plätze, die zur Teilnahme an der Deutschen Kart-Slalom-Meisterschaft berechtigen. Am Samstag hatte der Wettergott kein Einsehen, und die Teilnehmer mussten ihre Trainings- und Wertungsläufe bei  mehr oder weniger Regen im Nassen absolvieren.  Als gute Regenfahrerin konnte Christina ihre 2 Wertungsläufe auf dem anspruchsvollen Parcours fehlerfrei mit Platz 9 beenden. Eine gute Ausgangsposition für den zweiten Veranstaltungstag, denn erfahrungsgemäß ändern sich die Platzierungen häufig noch sehr dramatisch. Bei nun trockenen Verhältnissen ging die Veranstaltung am Sonntag in ihre entscheidende  zweite Wertung.  Nervenstark und fehlerfrei meisterte Christina auch diese Herausforderung, was nicht jedem, der 35 Teilnehmer ihrer Altersklasse, gelang. Das bedeutete am Ende den hervorragenden  5. Platz und die heißersehnte Teilnahme an der  Deutschen Kart-Slalom-Meisterschaft 2017,  die dieses Jahr vom 20. – 22.10. beim KSC Wülfrath/NRW stattfindet. Insgesamt konnten sich nur zwei der 25 mittelfränkischen Starter,  einen der begehrten Startplätze ergattern. Wir wünschen Christina viel Erfolg bei der Deutschen Kart-Slalom-Meisterschaft.(MSC Deberndorf)

Abschlussfahrt der Cadolzburger Biker

(Cadolzburg) In der Zeit vom 22. bis 25. September 2017 fand die diesjährige Abschlussfahrt der Motorradfahrer des MCC statt, welche uns, wie im vergangenen Jahr, nach Südtirol, zum Hotel Überbacher, im Grödnertal führte. Eine Gruppe mit insgesamt 13 Motorradfahrern und -fahrerrinnen machte sich am Freitagvormittag auf den Weg in Richtung der Dolomiten. Nachdem sich dann auch noch einige unserer auswärtigen Vereinsmitglieder unterwegs dazu gefunden hatten, erfolgte die gemeinsame Anfahrt über die Autobahn nach München und Garmisch, an Innsbruck vorbei, weiter in Richtung Brenner. Ab Sterzing haben wir dann den Rest der Strecke nur noch auf kleinen Nebenstraßen absolviert, so dass wir gegen 17:00 Uhr in unserem gebuchten Quartier eintrafen. Am Samstag und Sonntag erlebten wir wieder das Fahren über kurvenreiche Berg- und Höhenstraßen, zahlreiche Pässen und Serpentinen, das alle Beteiligten immer wieder fasziniert. Dadurch ist Südtirol wohl eine der Motorradregionen, in denen sich Tourenfahrer alle Bikerträume erfüllen können und bei uns deshalb auch so beliebt und immer wieder in der Routenplanung bevorzugt wird. Nach drei Tagen Motorradfahren mussten wir dann am Montag, für die Meisten leider viel zu früh, wieder unsere Heimreise antreten.

Weiterlesen ...

Letztes Rangau-Pokal-Turnier

(Cadolzburg) Rangau-Pokal-Turnier wird nach 60 Turnieren eingestellt. Vom 28. Juli bis 6. August 2017 fand auf den Kegelbahnen des SKV Cadolzburg das 60. Rangau-Pokal Turnier statt. Es nahmen 32 Mannschaften am Turnier teil. Davon spielten 22 Sportkegelmannschaften und 10 Privatkegelmannschaften.  Der 1. Vorsitzende Manfred Strachota bedankte sich in seiner Begrüßung bei allen Mannschaften für die Teilnahme, sowie bei Sportwart Robert Bär und seinen Helfern für das Gelingen des Turniers. Weiterhin gab er bekannt, dass es kein weiteres Rangau-Pokal-Turnier mehr geben wird, da das Interesse in den letzten Jahren stark nachgelassen hat. So rechtfertigt es nicht mehr den mit dem Turnier verbundenen Aufwand. In diesem Jahr führte der 2. Bürgermeister Herr Dr.Georg Krauß die Siegerehrung gut gelaunt durch. Er zeichnete die besten Mannschaften und EinzelkeglerInnen der sechs Gruppen mit Pokalen aus. Bei unserem letzten Rangau-Pokal-Turnier sicherten sich in der  Gruppe A (ab Bezirksliga B bis Landesliga) Gut Holz 1923 TSV Lauf; Gruppe B (Kreisklassen und Kreisklassen A) SKK Tuchenbach; Gruppe B1 (bis Kreisklasse B auch Mixed) SKC Fortuna Schwabmünchen, Gruppe Damen (bis Landesliga) Burgstolz Cadolzburg; Gruppe D (Privat Herren) Leistritzkegler und in der Gruppe F (Privat Mixed) NN Technik die ersten Plätze und nahmen ihre Pokale und Preise entgegen. Herr Ullrich Posselt vom SKK Kleeblatt Burgfarrnbach sicherte sich mit  sagenhaften 600 Holz das beste Ergebnis des gesamten Turniers. Zum Abschluss wurde noch ein Bild mit allen Teilnehmern der Siegerehrung vor unserer schönen Burg gemacht.(SKV Cad)

Anzeigen