Mademoiselle Marie geht auf Europa Tour

(Gonnerdorf) Am 23. Mai fand eine Informationsveranstaltung mit der Vorstandschaft und dem Musical-Kreativteams der Cadolzburger Burgfestspiele auf der Probebühne des Musicals „Mademoiselle Marie“ in Stieglers Haselnusshalle in Gonnersdorf statt. Bei dieser interessanten Besprechung wurden die neuesten Informationen über die aufregende Spielzeit 2017 und den immensen Aufwand der Cadolzburger Burgfestspiele informiert. Nachdem das ehrenamtliche Engagement der Cadolzburger Burgfestspiele letztes Jahr mit dem 2. Platz des Bayerischen Bürgerpreises ausgezeichnet wurde, sind sie nun auch für den „Deutschen Engagement Preis“ nominiert. Das preisgekrönte Open Air Musical „Mademoiselle Marie“, aus der Feder von Fritz Stiegler, mit der Musik von Matthias Lange unter der Regie von Jan Burdinski, ist weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Die Kurzhandlung: Wir schreiben das Jahr 1955. Zehn Jahre nach Kriegsende geht es in Deutschland wieder aufwärts. Marie, eine selbstbewusste Bäuerin aus einem fränkischen Dorf wartet noch immer auf ihren in Russland vermissten Mann. Der heimlichen Liebe von François, dem französischem Kriegsgefangenen, der am Hof stationiert war und geblieben ist, verschließ sie sich. Während der Heuernte beugt sie sich seinem Werben und begleitet ihn zu seinen Eltern in der Nähe von Oradour in Frankreich. Mit Eiseskälte wird sie empfangen. Die Liebe wird auf eine ernsthafte Probe gestellt. Die Ereignisse überschlagen sich und Hans kommt zurück. Marie muss sich letztendlich entscheiden. Das Musical versprüht die aufkommende Lebensfreude von damals, ist anrührend und romantisch. Gleichzeitig ist es ebenso tragisch und bitter, denn trotz 72 Jahre Frieden ist das Thema aktueller den je. Die Cadolzburger Burgfestspiele leisten hier einen wertvollen Beitrag. Mit einer starken Truppe von insgesamt 123 Personen und einem „Handgepäck“ von 10 Tonnen Bühne, startet das Team auf ihre aufregende Europa-Tour. Die Aufführungen: Kulturforum Fürth: Di 04.07 bis Sa 08.07, Beginn jeweils 20 Uhr. Mauterndorf/Österreich: Am ersten Augustwochenende (Fr & Sa) anlässlich der 800 Jahrfeier. Oradour-sur-Glane/Frankreich: Am ersten Septemberwochenende (Fr & Sa) in unmittelbarer Nähe der Gedenkstätte. Kartenverkauf: Reisebüro am Marktplatz, Tel. 09103-5109 oder 5108 und an allen ZAC-Vorverkaufsstellen. Weitere Infos und Karten unter: www.cadolzburger-burgfestspiele.de. Das MCinfo Team wünscht allen Mitreisenden eine unfallfrei und erfolgreiche Musical-Spielsaison. (EB)

 

Tatort Johanniskirche

(Zautendorf) Im Rahmen des KirchenKrimiFestivals 2017 war die Johanneskirche in Zautendorf am Freitag, den 10. Mai ein Schauplatz von mörderischen Lesungen im Zeichen des Kreuzes. Passend zum 500. Jahrestag der Reformation wurde diese hochexplosive Veranstaltungsreihe, die an geweihten Orten stattfand, vom Cadolzburger „ars vivendi Verlag“ gemeinsam mit dem Regionalmanagement des Landkreises Fürth organisiert. Die, im „ars vivendi Verlag“ neu erschienene Kirchenkrimi-Anthologie: „Das Gewissen ist ein ewig Ding“, beinhaltet insgesamt 12 Kirchenkrimis aus Franken, die von zwölf bekannten und hochrangigen Autorinnen und Autoren extra für das KirchenKrimiFestival geschrieben wurden. Der Verleger des ars vivendi Verlages, Herr Norbert Treuheit, der den Verlag bereits, im Jahr 1988, also vor fast 30 Jahren gründete und in Cadolzburg beheimatet ist, konnte in seinen herzlichen Begrüßungsworten viele krimihungrige Besucher zu diesem spannenden Ereignis willkommen heißen. Er erläuterte kurz den Gedanken zur Entstehung dieser Vorlesereihe im Lutherjahr und stellte die anwesenden Autoren und deren Bücher näher vor. Ein Dank ging dabei an alle, die diese Veranstaltungsreihe ermöglichten. Auch Pfarrer Roland Balzer ließ es sich als Hausherr der Johanneskirche nicht nehmen, einige Grußworte an die Anwesenden zu richten. Einige interessante Ausführungen zur Johanneskirche folgten, die es bereits schon 426 Jahre als geweihte Kirche gibt. Er blickte zwar freudig doch auch etwas neidvoll in die so gut gefüllten Bankreihen und machte sich auch gleich Gedanken wie er das Gotteshaus an den Gottesdiensten auch so voll bringen könnte. Seine drei spontanen Ideen waren dabei, seine Gottesdienste auch Freitagabend zu halten, die Predigten deutlich spannender zu gestalten oder auch Eintritt zu verlangen. Warten wir einfach mal ab, welche Ideen er dabei umsetzt. Erster Bürgermeister Bernd Obst freute sich in seiner Begrüßung, dass bei diesem Krimifestival die schöne Zautendorfer Kirche mit eingebunden wurde.

Weiterlesen ...

Literarisches Frühstück in der Bücherei

(Cadolzburg) Am Donnerstag, den 24. Mai trafen sich wieder viele Lesehungrige zum „literarischen Frühstück“ in der Gemeindebücherei Cadolzburg. Die Veranstaltung findet zweimal im Jahr statt und hat sich unterdessen zu einem regelmäßigen Austausch unter Gleichgesinnten etabliert. Wie immer gab es  Köstlichkeiten wie Kaffee, Tee, selbstgebackene Kuchen und Butterbrezen und natürlich auch jede Menge neuer Bücher. Einige unserer Besucherinnen stellten ihr aktuelles Lieblingsbuch vor und so kamen interessante und launige Gespräche zustande. Wir bedanken uns recht herzlich bei allen unseren Gästen und freuen uns schon jetzt auf das nächste Mal. (Ihr Cadolzburger Büchereiteam)

Ritter und Burgen – passend zur Burgeröffnung

Am 23. Juni öffnet das Burgmuseum seine Pforten. Um die Wartezeit zu verkürzen haben wir in der Cadolzburger Bücherei eine Ausstellung zum Thema „Ritter und Burgen“ vorbereitet. „Experten“ können an einem Mittelalterquiz teilnehmen und natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen. Wir haben Sachbücher, Leselernbücher und Romane über das Mittelalter angeschafft, die auf Sondertischen präsentiert werden. Zwei große Playmobilritter „flankieren“ die Ausstellung. Teilnehmen können Kinder ab dem Grundschulalter und selbstverständlich können die Bücher entliehen werden. Wir freuen uns auf viele Mittelalterfans. (Ihr Cadolzburger Büchereiteam)

Swinging Luther sorgte für Begeisterung

(Cadolzburg) Am Freitag, 12.5.2017 in Fürth-Poppenreuth und am darauffolgenden Sonntag Kantate in Cadolzburg ging das gemeindeübergreifende Chorprojekt im Rahmen des Festivals „Swinging Luther“ über die Bühnen. Mit viel Begeisterung studierten die Chöre Carmina Nova aus Cadolzburg mit ihrer Chorleiterin Meike Drescher und der Gospelchor aus Fürth-Poppenreuth mit ihrer Chorleiterin Svenja Drescher seit Januar 2017 verschiedene Gospellieder ein. Dann kam der Countdown mit zwei gemeinsamen Proben, neu engagierten Musikern und Solisten aus unseren Chören. Es funktionierte richtig gut, wir mussten kaum Probezeit „überziehen“. So sangen wir dann mit Schwung und Elan „Send down the rain“, “Kyrie”, “Glory be to God on High”, “In your arms”, “Hear me pray’in Lord” und “I believe in Jesus” in beiden Gottesdiensten, die mit passenden Zwischentexten und Gebeten abgerundet wurden. Es war ein tolles gemeindeübergreifendes Gospelgottesdienstprojekt, das dank unserer Chorleiterinnen mit viel Können, Spaß und Freude umgesetzt werden konnte. Der Applaus am Ende zeigte uns, dass auch den Besuchern diese besondere Form von Gottesdiensten gefallen hat.  Eine Fortsetzung des gemeinschaftlichen Singens und Musizierens ist in Planung und darauf freuen wir uns. Und sollten Sie jetzt Lust bekommen haben, mitzusingen, dann kommen Sie doch einfach zu unseren Chorproben jeweils donnerstags um 20.00 Uhr in das Evang. Gemeindehaus Cadolzburg, Greimersdorfer Str. 15a.

 

Books & Breakfast

Am Mittwoch, den 24. Mai 2017 um 10 Uhr, laden wir wieder recht herzlich zu unserem literarischen Frühstück in die Cadolzburger Bücherei ein. Wir haben eine interessante Auswahl von Neuerscheinungen für Sie ausgesucht und möchten Ihnen die Bücher bei einer Tasse Kaffee oder Tee und einem Stück Kuchen vorstellen. Natürlich können Sie wie immer Ihr momentanes Lieblingsbuch mitbringen und vorstellen.Wir freuen uns auf eine gemütliche Gesprächsrunde. (Ihr Cadolzburger Büchereiteam)

Anzeigen