Emma und der Weihnachtsmann im Herz

Am Donnerstag, den 30.11. um 15.00 Uhr findet im Juz Herz, Brunnenstr. 3, einen Kindertheatervorstellung des Figurentheater Pantaleon mit dem Titel „Emma und der Weihnachtsmann“ statt.  Ausgerechnet an Weihnachten passiert es: Theobald, den Weihnachtsmann von Wolke Nr. 47, drückt der Schuh, die nagelneuen Stiefel quälen ihn bei jedem Schritt, doch es hilft nichts, er muss sich auf den Weg machen, um seine Geschenke zu verteilen. Und dann noch das: Der Ballon, mit dem er auf die Erde fliegt, ist noch ziemlich jung und ungestüm und setzt ihn an der falschen Stelle ab, nämlich genau beim Haus von Schustermeister Anton und seiner Tochter Emma. Auch Meister Anton “drückt der Schuh”. Er hat kaum Kunden, denn handgemachte oder reparierte Schuhe sind nicht mehr gefragt. Dabei kennt sich keiner so gut mit Schuhen aus wie er. Doch statt eines schönen Weihnachtsbaums mit netten Geschenken haben Emma und ihr Vater nichts als Schulden. Sollte es vielleicht doch ein glücklicher Zufall sein, dass der Weihnachtsmann von Wolke Nr. 47 hier gelandet ist? Das Stück ist für Kinder ab 4 Jahren. Wie immer handelt es sich dabei um eine Veranstaltungsreihe in Kooperation mit der Kommunalen Jugendarbeit des Landkreises Fürth.

Kinobustermine

Der Kinobus fährt an folgenden Tagen: 30.11.17, 7.12.17, 14.12.17, 11.01.18, 25.01.18, 08.02.18, 22.02.18, 08.03.18, 22.03.18, 05.04.18 (Osterferien) und 19.04.18. Abfahrt ist in  Seukendorf am Dorfplatz um 15.15 Uhr, in Hiltmannsdorf beim Schinkenwirt um 15.20 Uhr in Cadolzburg an der Schule um 15.35 Uhr, in Cadolzburg am Rathaus um 15.40 Uhr, in Steinbach an der Bushaltestelle um 15.45 Uhr, in Ammerndorf am Rathaus um 15.50 Uhr. Ankunft in Großhabersdorf ist um ca. 16.00 Uhr. Viel Spaß beim Kinobus wünschen die Gemeinden Seukendorf, Cadolzburg und Ammerndorf, sowie Alexander Brülls und das Großhabersdorf Kino (Lichtspiele Kino zum Wohlfühlen).

Krimilesung mit Sören Prescher

(Wachendorf) Freitagabend war mal wieder „Crime Time“ in der Bücherei Wachendorf. Der Autor Sören Prescher las aus seinen Romanen „Raststopp“ und „Klosterkeller“ und das Publikum lauschte mit Spannung und Interesse. Bei einem Glas Wein in der Pause durfte dann mit Herrn Prescher gefachsimpelt werden. Wir bedanken uns bei dem Autor und bei unseren Lesern für den schönen Abend.(Büchereiteam Wachendorf)

Fränkische Viecherei mit saustarken Songs…

(Cadolzburg) …so lautet der Untertitel der neuesten Produktion der Theatermacher vom Theater Kuckucksheim aus Heppstädt. Gemeinsam mit dem bekannten fränkischen Autor Helmut Haberkamm, der an diesem Abend selbst anwesend war, entwickelten die Schauspieler Stefan Kügel, Benjamin und Nando Seeberger eine Geschichte, die schon jetzt in der Presse als Mundart- Klassiker mit Kultpotenzial gelobt wird und die auf Einladung des kulturbauhof e.V. am 5. Oktober in der Bauhofscheune gespielt wurde: Die drei Hauptfiguren, Konni, Hannes und Erwin, die ohne Wohnung, ohne Geld und Arbeit bis über die Ohren in Problemen stecken, erkennen in dem Märchen von den Bremer Stadtmusikanten Parallelen zu ihrem Leben. Sie spielen die Geschichte nach und machen sich zusammen mit den „vier Viechern“ auf den Weg, etwas Neues zu wagen, immer nach dem Motto „etwas Besseres als den Tod findet man überall“. Mit Hilfe von vier ausdrucksstark gestalteten Tier-Puppen (Frauke Lehmann Hössle), und einem schlichten aber stimmungsvollen Bühnenbild(Benjamin Seeberger) gelang es den Darstellern, das Publikum mit wunderschönen Bildern zu verzaubern und mitzunehmen auf die Reise nach Bamberch (statt nach Bremen). Gekrönt wurde die Darbietung von den „saustarken Songs“, vielen unvergessenen Rockoldies, von Helmut Haberkamm ins Fränkische übertragen, die die Spiel-Szenen perfekt ergänzten und bereicherten. Am Ende stimmten die Zuschauer begeistert in den Schlusssong mit ein: „Mir sinn die Größdn!“

Vorlesen und Basteln in der Bücherei

Zu unseren regelmäßig stattfindenden Vorlese- und Bastel-Nachmittagen haben sich auch diesmal wieder zahlreiche Kinder eingefunden um uns fleißig bei der Dekoration für unsere Ausstellung „Wald“ zu unterstützen. Die Kunstwerke dürfen in unseren Räumen bewundert werden! Die Ausstellung „Wald“ findet bis Dezember statt, begleitend dazu gibt es eine Bücher-Rallye und am Freitag 1. Dezember 2017 um 16:30 Uhr  veranstalten wir ein Quiz rund ums Thema Wald, wo es auch schöne Preise zu gewinnen gibt. Wir freuen uns auf viele Teilnehmen….kommt vorbei.( Bücherei-Team Wachendorf)

Ach & Autenrieth in der Bücherei

(Cadolzburg) Im Rahmen der Lesereihe des AutorenVerband Franken hatten wir am Donnerstag, den 28.09.2017 Friedrich Ach zu Gast in der Cadolzburger Bücherei. Diese Veranstaltungen sind ein Angebot der VHS Cadolzburg. Den Abend sollten eigentlich Herr Ach und Frau Stenglin bestreiten. Letztere musste leider wegen einer Erkrankung absagen und Herr Dr. Autenrieth las ihre Texte vor. Es begann Herr Ach, der wie immer die fränkischen Eigenheiten kurz aber prägnant zum Ausdruck brachte. Wie zum Beispiel bei der Charakterisierung eines Realisten „ich lüg mer doch ned in mei eigne Daschn“.  Bei der Benutzung der automatischen U-Bahn“ kam die Erkenntnis „ohne Englisch wär mer in Nemberch aufgschmissn“. Und so folgte eine Pointe der anderen und strapazierte unsere Lachmuskeln aufs Äußerste. Aber auch Frau Stenglins Geschichen hatten es in sich. „Liebe wenn sie beginnt – das Liebespaar“ erzählt von einem Paar, das sich Jahrzehnte nach der ersten Verliebtheit über den Sinn bzw. Unsinn von Reklameprospekten und Rabatten streitet. Ihre Beispiele von „Liebe auf Nürnbergerisch“  … wenn er zur Schwiegermutter zum Geburtstag nach Fürth geht, obwohl der Club in Nürnberg spielt...waren der Hammer.  Es war wieder ein sehr gelungener Abend. (Ihr Cadolzburger Büchereiteam)

Anzeigen