Tolles Kabarett im Bauhof

(Cadolzburg) Das Kabarettensemble „Die Drei von der Brandstelle“ zeigten in der vollbesetzten Bauhofscheune ein provokantes, skurriles und wirklich komisches Programm. Das spielfreudige Trio, das eigentlich ein Quartett ist, besteht aus dem fränkischen Kultautor Ewald Arenz (Text, Gesang, Flöte), seinem Bruder Helwig Arenz und Lisa Sophie Kusz (beide Text, Gesang) sowie Jürgen Heimüller (Text, Gesang, Piano). Mit den vor Ort zufällig entdeckten Requisiten wurde die Bauhofscheune zu einer Bühne für Gelesenes, Gesungenes und Gespieltes – hervorragend inszeniert von der Regisseurin Katja Kendler. Ewald Arenz‘ Geschichten sind immer gespickt mit jeder Menge Slapstick, Komik und verrückten Ideen und die Zuschauer amüsierten sich einfach köstlich – etwa beim Dialog eines Straßenbahnschaffners mit einer schlagfertigen Emanze oder bei der eigenwilligen Interpretation von Herbert Grönemeyers „Männer“-Ohrwurm. Als Georg Kreislers zynisches „Schlag sie tot“ auf die Zuschauer herabprasselte, wurde es mucksmäuschenstill im Raum. Aufgeatmet wurde erst, als die heitere Geschichte neugieriger Schulkinder beim Besuch des naturkundlichen Museums aus dem Büchlein „Meine kleine Welt“ zum Besten gegeben wurde. Der Schlussakkord - AC/DCs Hardrock Klassiker „Highway to Hell“, bewusst verhalten, leise, komödiantisch und mit Flöte (!) inszeniert – sorgte für lautes Lachen und schallenden Applaus. (Karin Roth, Kulturbauhof Cadolzburg)

Anmelden zum Fotowalk

Nach der offiziellen Eröffnung der wiederaufgebauten Burg organisierte Andreas Losert im letzten Jahr einen „Fotowalk“ rund um den Ortskern -inkl. Aussichtsturm. Nachdem diese Veranstaltung auf großes Interesse gestoßen ist, ruft der engagierte Fotograf für Samstag, den 08.09.2018 (12-18 Uhr) erneut zu einem entsprechenden Fotowalk auf. Teilnehmen können alle, die eine Kamera besitzen und gerne fotografieren. Aber auch Akteure, die gerne mal vor der Kamera agieren möchten, sind herzlich willkommen um ihre „Modelqualitäten“ zu präsentieren. Hunde, Kinder und Jugendliche herzlich Willkommen! Wer kein Facebook-Konto hat, kann sich traditionell über die Mail Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden.

Bilderbuchkino in der Bücherei

Lustiges und wissenswertes rund um die „Pippilothek“ möchten wir unseren kleinen Lesern anhand eines Bilderbuch-Kinos nahebringen. Am Freitag den 2. März 2018 um 16 Uhr zeigen wir in der Bücherei Wachendorf das Bilderbuch-Kino „Pippilothek ??? – Eine Bibliothek wirkt Wunder“. Wir begleiten eine Maus, den Fuchs und ein Huhn durch ihre Abenteuer. Die Veranstaltung ist geeignet für Jungs und Mädchen ab ca. 4 Jahren und dauert ca. 30 Minuten. Kommt alle vorbei! (Büchereiteam Wachendorf)

Lustiges Durcheinander in der Kurklinik

(Cadolzburg) Dass es bei einer Kur nicht immer nur um die Gesundheit geht, zeigte die Theatergruppe der Landjugend Rossendorf mit ihrem neuen Stück im Gasthaus List. An fünf Abenden wurde der Dreiakter: „Die fidele Kurklinik“ von Beate Irmisch , immer bei vollbesetztem Saal, aufgeführt. Wie im „richtigen Leben“ gibt es in dieser Rehaklinik etliche Probleme. Opa Wilhelm Tell (David Berthold) ist gerade von seinem Sohn Hugo (Stefan Rießbeck) und dessen zänkischer Frau Martha (Sophia Öchsner) gebracht worden, um seine Hüfte auszukurieren. Martha will ihn nach der Kur ins Alterheim abschieben. Zu diesem Zweck haben sie ein falsches Testament aufgesetzt und wollen Doktor Hans Wurst (Hans Haag) auf ihre Seite bringen. Dann gibt es noch zwei extravagante Damen, Elvira (Jasmin Wiegel) und Klara (Vanessa Kaiser), die sich unbedingt einen Mann angeln wollen und zwar fahren beide auf den selben ab. Es ist der Gigolo der Klinik, Gustav Schneck (Erik Öchsner). Groß, schlank, gut aussehend, flirtet er mit jeder und schafft es, dass die beiden Damen sich eifersüchtig in die Haare geraten. Pech für ihn, dass plötzlich seine Frau Eusebia ( Luise Jakobshagen) zu Besuch kommt und die Lage durchschaut.

Weiterlesen ...

Der STS-Express rollt noch mal

Wegen der großen Nachfrage zeigen wir im April dieses Jahr erneut unser Musical „STS-Express“ in der Mehrzweckhalle Wachendorf: Die Weltmeisterschaft der Lokomotiven wird auch 2018 wieder ausgerufen. Rusty, eine junge Dampflok, wird wohl wieder mitfahren. Ebenso wird Greaseball, dem die weiblichen Waggons zu Füßen liegen, mit am Start sein. Und nach Informationen aus zuverlässiger Quelle hat sich Electra, die hochmoderne E-Lok, angekündigt. Bis es zum ersehnten Happy-End kommt, durchleben die Waggons und Loks noch einige kritische Situationen. Wir zeigen den temporeiche Spaß für die ganze Familie an folgenden Tagen: Mittwoch, 04.04. um 19.00 Uhr, Donnerstag, 05.04. um 19.00 Uhr, Freitag, 06.04. um 19,00 Uhr , Samstag, 07.04. schon um 15.00 Uhr. Weitere Informationen: Tel. 09103/7198800, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.sts-musicals.de Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen.

Autorenlesung mit Harald Weiss

Am Freitag den 23. Februar 2018 um 19.00 Uhr laden wir wieder unsere Leser recht herzlich ein zu einer Lesung des Nürnberger Autors Harald Weiss in die Bücherei Wachendorf. Herr Weiss hat mehrere Bücher unterschiedlichster Art geschrieben. Das Genre reicht vom Krimi über Familienromane bis hin zum Märchenbuch. Lassen Sie sich überraschen von seinen aufregenden, mystischen, spannenden und lyrischen Kostproben die er uns an diesem Abend anbietet. (Büchereiteam Wachendorf)

Anzeigen