Nürnberger Symphoniker spielen Nisha

(Cadolzburg) Auch die neue Musical-Produktion der Cadolzburger Burgfestspiele „Nisha“ (von F. Stiegler & M. Lange) wird wieder von den Nürnberger Symphonikern unterstützt. Das renommierte Orchester, das nicht nur in der Metropolregion, sondern weltweit Konzerte gibt, wurde 1993 mit einem Grammy für die Filmmusikeinspielung zu „The Beauty and the Beast“ ausgezeichnet, die Krönung einer „Hollywood-Connection“, die bis in die 50er Jahre zurückreicht, als das Orchester die Soundtracks von „Ben Hur“ und „Quo Vadis“ aufnahm. Die Musicalkompositionen des Fürther Musikers, Matthias Lange, klingen immer wieder nach großer Filmmusik, die natürlich von dem erfahrenen Orchester bestens im Studio umgesetzt wird. Die druckfrischen Noten auf den Pulten der 55 Orchestermitglieder wurden in 2 Studiotagen im Streetlife-Studio aufgenommen. Von der Harfe über die Tuba, von der Oboe bis zur Pauke, war das komplette Aufgebot der besten klassischen Musiker der Region vertreten. Die Zusammenarbeit zwischen Komponist Lange, Dirigent Christian Hutter und Toningenieur Roland Häring funktionierte bestens, so dass in dem modernen Studio in Steinach bei einer angenehmen Arbeitsatmosphäre wieder emotionale Musik entstanden ist, die am 21.6.18 bei der Premiere im Burghof das erste Mal von den Cadolzburger Burgfestspielen auf die Bühne gebracht wird.  Musicalkarten gibt es im Reisebüro am Marktplatz-Cadolzburg, in den üblichen Vorverkaufsstellen und im Internet unter www.reservix.de.(Bildnachweise: Matthias Schäfer)

Anzeigen