Tag der offen Tür der Feuerwehren

(Cadolzburg) Unzählige Gäste folgten der Einladung der Cadolzburger Feuerwehren und verbrachten einige Stunden im Umfeld der Stützpunktwehr. Eine Vielzahl interessanter Stationen waren aufgebaut. Ob Drehleiter, Löschfahrzeuge oder Einsatzfahrzeuge, der gesamte Fuhrpark wurde von den großen aber vor allem auch den kleinen Besuchern voller Interesse begutachtet. Eine kleine Verschnaufpause und Informationen zum Brandschutz konnten sich die Besucher in der Fahrzeughalle gönnen. Hier sorgten Friedrich Schwab und Horst Schlaak mit Team für ausgezeichnete Feuerwehr-Burger vom Grill. Die vielen fleißigen Helfer boten den zahlreichen Gästen natürlich auch eine Auswahl an  kühlen Getränken sowie Kaffee und selbstgebackene Kuchen.  Beim Stand der ortsansässigen Firma BG Sicherheitstechnik konnten sich alle Interessierten Informationen zum Brandschutz mit Rauchmeldern und zur Sicherheit im allgemeinen einholen. Großen Zuspruch fanden auch die Vorführungen auf dem Rathausplatz. Dort wurde auch gezeigt, wie eine handelsübliche Spraydose explodiert, wenn diese einer zu hohen Hitzebelastung ausgesetzt wird. Beim Stand der Jugendfeuerwehr versuchte sich der zukünftige Feuerwehrnachwuchs im Zielspritzen mit der Kübelspritze. Auf dem Parkdeck gab es die Gelegenheit, mit den schweren Rettungsscheren und Spreizern an einem alten Fahrzeug, unter fachkundiger Anleitung,  Karosserieteile zu entfernen. Auch wurde anhand eines „Übungsfeuers“ der richtige Umgang mit dem Feuerlöscher gezeigt. Viele der Besucher waren überrascht, welche Vielfalt an Aufgaben und vor allen Dingen, welche Anforderungen gegenwärtig an die ehrenamtlichen Feuerwehrleute gestellt werden. Als Highlight wurde eine Einsatzübung am Rathausplatz durchgeführt.

Bei einem simulierten Zimmerbrand im Rathaus konnten die Gäste den Ablauf eines Einsatzes verfolgen. Von der Alarmierung über das Eintreffen der Löschmannschaften, dem Anschließen der Schläuche und Bereitstellung der Gerätschaften bis hin zur Bergung verletzter Personen wurde der gesamte Ablauf eines solchen Einsatzes simuliert. Die vielen Zuschauer verfolgten voller Interesse und Spannung die gezeigten Fähigkeiten der Einsatzkräfte. An diesem Tag der offenen Tür konnte sich die Cadolzburger Feuerwehr über einen besonderen „Nachwuchs“ freuen: Es wurde in einen neuen Gerätewagen investiert und als Standort für den Schaumtrainer wurde die Cadolzburger Feuerwehr ausgewählt. Der neue Gerätewagen konnte im Beisein von Landrat Dießl, Bürgermeister Obst und Kreisbrandrat Marx zusammen mit den beiden Kommandanten der Feuerwehr Cadolzburg, Höpner und Krugmann, eingeweiht werden. Für die geistliche Unterstützung und Segnung des Gerätewagens sorgte Herr Pfarrer Büttner. Auch die Möglichkeiten des neuen Schaumtrainers, der mit Unterstützung der Versicherungskammer Bayern angeschafft wurde, konnte anschaulich aufgezeigt werden. So kann der Löschvorgang mit Schaum geübt werden, ohne dass Unmengen von Wasser bzw. Löschmittel verschwendet werden müssen. Das neue Fahrzeug der Marke MAN, versehen mit einem Junghanns-Aufbau, kann eine halbe oder ganze Besatzung befördern und wird für technische Hilfeleistungen eingesetzt. Auch kann dieser als Erholungsraum bei längeren Einsätzen dienen.

 

 

 

 

 

 

 

Anzeigen