Spielplatzkunde und Radelfleiß

(Cadolzburg) Wer weiß schon, wo 12 der öffentlichen Spielplätze liegen und wie sie aussehen? Ortskenntnis besonderer Art verlangte daher das Foto-Adventsquiz des „Vereins zum Erhalt eines lebenswerten Cadolzburgs“, Trägerverein der BI Umgehung-umgehen. Viele große und kleine Teilnehmer knobelten mit, aber nur echte Spielplatzexperten wurden per Losentscheid prämiert: Fam. Dietz aus Wachendorf erhielt von Vereinssprecher Dieter Flohr mit 10 ltr. Apfelsaft den Hauptgewinn. Familie Neubauer aus Cadolzburg konnte sich mit Vereinssprecherin Andrea Holzammer über 5 ltr Apfelsaft freuen. Fahrradkarten gewannen Fam. Deeg und Fam. Oberle.

Die Stadtradeln-Gruppe des Vereins mit Kapitän Nils Ortlieb wurde derweil bei der Sportlerehrung der Marktgemeinde Cadolzburg für besondere Leistungen ausgezeichnet. Ortlieb selbst fuhr mit 615km am Weitesten, sein 35köpfiges Team „Wir radeln für Cadolzburg“ schaffte mit über 8000km den Löwenanteil Cadolzburgs und brachte die Marktgemeinde im Landkreis auf Platz 3. Selbstverständlich wollen die Vielradler ihr Ergebnis von 2016 dieses Jahr noch toppen und die Großhabersdorfer und Zirndorfer überholen.  Der Verein zum Erhalt eines lebenswerten Cadolzburgs  hat unter anderem Erhalt von Lebensqualität, Natur und Boden, Förderung umweltverträglicher Mobilität und die Reduzierung von Verkehrsbelastungen zum Ziel. Aktuelle Projekte sind eine Spendensammlung für ein Tempomessgerät an der Ortsdurchfahrt, die Teilnahme bei der Aktion Stadtradeln und die Aufstellung von Mitfahrerbänken durch die vereinseigene Mobilitätswerkstatt. Spendenkonto: Verein zum Erhalt eines lebenswerten Cadolzburg – Trägerverein der Bürgerinitiative Umgehung umgehen, Bankverbindung: BIC: BYLADEM1SFU (Sparkasse Fürth), IBAN: DE14 7625 0000 0040 6902 24, Kennwort: Tempo.

Anzeigen