Die Bürgerinitiative „Umgehung umgehen“ Cadolzburg informiert

Nachdem die Projektwerkstatt zur Ortsumgehung seit März nicht mehr öffentlich tagt, soll die Öffentlichkeit in Bürgerinformationen über den aktuellen Verfahrensstand informiert werden. Die zweite Bürgerinformation zur Ortsumgehung findet am Dienstag, den 21. Juli 2015 um 18.30 Uhr im Betriebshof in Cadolzburg, Egersdorfer Straße statt. Wir rufen alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger auf, zahlreich zu erscheinen und den Raum für Fragen und Diskussion zu nutzen. (BI „Umgehung umgehen“ Cadolzburg, Andrea Holzammer, Dieter Flohr, Franz Jurthe)

Rege Diskussion über Umgehungsvarianten

Am 19.03.2015 fand im Betriebshof die öffentliche Informationsveranstaltung zur Cadolzburger Ortsumgehung statt. Im voll besetzen Saal informierten sich an die 300 Menschen über den aktuellen Sachstand.
Bürgerversammlung zur geplanten Ortsumgehung(Cadolzburg) Die Einbeziehung der Bürger fand in diesem Verfahren schon weit früher statt, als dies bisher bei solchen Prozessen der Fall war. Anfangs war das Interesse an der Mitarbeit in der Projektwerkstatt eher verhalten. In letzter Zeit war die Beteiligung jedoch so hoch, dass keine effektive Arbeit mehr möglich war. Man verfiel in Grundsatzdiskussionen und kam mit den nötigen Punkten nicht voran. Deshalb finden die Sitzungen nun nicht mehr öffentlich statt.

Weiterlesen ...

Entspannte Kaffeehausatmosphäre im SAMOCCA

Einen Tag vor der offiziellen Eröffnung der Neuen Mitte Fürth am 12. März hatten rund 250 geladene Gäste die Möglichkeit, die Räumlichkeiten zu besichtigen und Kaffeespezialitäten zu probieren. Bei Live-Musik, Sekt, Häppchen und selbstverständlich Kaffee präsentierte die Lebenshilfe Fürth ihr Café SAMOCCA. 

Das starke Team vom Samocca Fürth(Fürth) Natürlich gibt es in dem Kaffeehaus im ersten Stock Kaffeespezialitäten aus aller Welt. Auf der Speisekarte stehen verschiedene Kuchen, Tagesgerichte und Snacks. Das besondere am SAMOCCA aber ist das Konzept: Das Café bietet 15 Menschen mit geistiger Behinderung Arbeitsplätze mitten in der Gesellschaft, denn sie arbeiten in der Küche, hinter der Theke und und im Service. Unterstützt werden sie von Kollegen ohne Behinderung.

Voller Lob waren die zahlreichen Besucher nicht nur für das außergewöhnliche Konzept, sondern auch für die Räumlichkeiten. Die hohen Räume im historischen Teil sind in Gelbtönen und warmen Braun ansprechend gestaltet und laden zum Verweilen ein, im Lichthof ist ein luftiger und heller überdachter Außenbereich entstanden.

Weiterlesen ...

Bürgerversammlung zur Ortsumgehung

Das Staatliche Bauamt und die Gemeinde informieren am Donnerstag, den 19. März 2015 um 19.00 Uhr im Betriebshof in Cadolzburg, Egersdorfer Straße über den derzeitigen Stand der Planungen der Ortsumgehung Cadolzburg, mit der sich seit 2013 eine Projektwerkstatt befasst. Das verstärkte Interesse der Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde an dieser Projektwerkstatt hat dazu geführt, dass diese nun nicht mehr öffentlich tagt und die interessierte Öffentlichkeit über Bürgerversammlungen über den Verfahrensstand informiert werden soll.

Weiterlesen ...

Bringt eine Ortsumgehung wirklich Entlastung?

Einladung zur Informations- und Diskussionsveranstaltung zum Planungsstand „Ortsumgehung Cadolzburg“ am Sonntag, 8. März 2015 um 20 Uhr in der Weinstube Zeitinger Wachendorf, Alte Fürther Str. 8.

Teilnehmer der Projektwerkstatt werden von der Sitzung am 5. März berichten, und anhand der Umweltverträglichkeitsstudie werden Folgen für Naherholung und Naturschutz in Cadolzburg thematisiert. Die Veranstaltung wird moderiert. Diskussion und Meinungsaustausch sind ausdrücklich erwünscht. Hinweis für Interessierte: Teilveröffentlichungen der Umweltstudie sind unter http://www.projektwerkstatt-cadolzburg.bayern.de/ zu finden. (ViSdP: Karin Hähnlein, Andrea Holzammer, Marco Langner, Kirsten Siemon, Hermann Zempel.)

Nützt Cadolzburg eine Ortsumgehung?

 „Umgehung umgehen“ – Unter dieser Überschrift diskutierten am 18. Januar 2015 rund 90 Bürgerinnen und Bürger aus Steinbach, Egersdorf und Cadolzburg die Vor- und Nachteile einer Ortsumgehung für Cadolzburg. Denn der Zeitplan des Straßenbauamtes sieht eine Präsentation der Trassenführungen bereits im März 2015 vor.

(Steinbach) Zu der Informationsveranstaltung hatten zahlreiche Steinbacher Bürger unter der Federführung von Marktgemeinderat Zempel sowie die drei Steinbacher Vertreter der Projektwerkstatt Ortsumgehung Cadolzburg (Andreas Müller, Marktgemeinderätin Besendörfer, Konrad Müller) eingeladen. 

Im Mittelpunkt des Interesses stand die Frage, ob und wie eine Ortsumgehung (OU) Cadolzburg tatsächlich entlastet und welche Belastungen dabei an anderen Stellen entstehen.

Weiterlesen ...

Anzeigen