Nuss-Nougat Aufstrich frisch aus der Region

(Gonnersdorf)  Der experimentierfreudige und einfallsreiche Jung-Landwirt Martin Stiegler aus Gonnersdorf hat mit seinem neuen Produkt, einem besonders edlen Nuss-Nougat Aufstrich mit über 55% fränkischen gerösteten Haselnüssen, wie er es ausdrückte, in ein Wespennest gestochen. Bereits vor elf Jahren hatten sich seine Eltern mit sieben weiteren fränkischen Landwirten dem Anbau von Haselnüssen verschrieben. In einem Interview erläuterte Herr Stiegler seine Grundidee für das neue Produkt. Mehrere fränkische Landwirte hatten sich bei ihm über den Anbau von Haselnüssen erkundigt. Da er bereits von sieben fränkischen Bauern zum größten Teil die Nüsse aufkauft, war für ihn klar, dass er auch für die neuen Haselnussanbauer der Abnehmer „Nummer Eins“ sein wird. Er überlegte sich deshalb schon rechtzeitig, wie er mit neuen Produkten einen neuen Markt erschließen könnte, damit die zusätzlichen Haselnussmengen, die in ca. fünf Jahren geerntet werden, auch verwertbar sind. Bereits im Frühjahr beschäftigte er sich mit der Herstellung von Nougat und kontaktierte einige Firmen. Der Produktleiter einer fränkischen Firma bot ihm eine Nougatmaschine zum Preis von 250.000 Euro an. Diese war für den Jungunternehmer finanziell nicht zu stemmen. Da der Anbieter aber vom guten Geschmack der fränkischen Nüsse und dem Konzept des fränkischen Unternehmers Stiegler hellauf begeistert war, baute er extra einen wesentlich preiswerteren Prototyp, der für die Anfangsproduktion vollkommen ausreicht und auch anderweitig eingesetzt werden kann. Insgesamt, so Herr Stiegler, war es eine große Investition, da er auch noch weitere Maschinen benötigte. Nach der Devise entweder ganz oder gar nicht, wagte er es – und sein Mut wurde belohnt. Bis Weihnachten wurden von ihm 2.500 Gläser Nuss-Nougat Aufstrich veranschlagt, welche aber innerhalb von drei Wochen fast vergriffen waren.

Das Besondere am neuen Aufstrich ist der ungewöhnlich hohe Anteil mit über 55% an fränkischen frisch gerösteten Haselnüssen und die Herstellung ohne Palmöl und Emulgatoren. Wäre die Herstellung so nicht möglich gewesen, gäbe es dieses Schmankerl im Hofladen jetzt nicht. Außer den vielen Nüssen sind 19/20% Zucker, Kakaopulver, Kakaobutter und Vollmilchpulver im Produkt enthalten. Der Aufstrich ist auch als vegane- oder laktosefreie Variante ohne Vollmilchpulver und hell, ohne Kakao erhältlich. Mit großer Begeisterung erzählte er, dass an den letzten Samstagen zwischen 200 und 250 Personen im Laden waren. Der regionale Gedanke steht bei ihm nach wie vor im Vordergrund. Alles was er in der Region bekommen kann, bezieht er auch hier. Die Verbraucher sollten jedoch wissen und darüber informiert er jeden der den Brotaufstrich kauft, dass, wenn sich auf dem Nougat mal ein weißer Punkt befindet, dieser gesundheitlich unbedenklich ist und nur durch das Weglassen von Emulgatoren bedingt ist. Besuchen Sie den Hofladen „FrankenGenuss“ in Gonnersdorf Nr. 6 und lassen sie sich von weiteren neuen Produkten und von der weihnachtlichen Regionalkiste „Sonderedition Winterkristalle“ überraschen. Der Berichterstatter des MCinfo bedankt sich recht herzlich bei Herrn Stiegler für den freundlichen Empfang und für die umfangreichen Auskünfte und wünscht ihm weiterhin noch einen großen Einfallsreichtum. (EB)

Anzeigen