Kinder können Münzen prägen

Kommt in die Cadolzburger Münzwerkstatt! Offene Ferienwerkstatt zur Sonderausstellung auf der Cadolzburg am 14. Februar und 28. März

Die aktuelle Sonderausstellung (noch bis 15. April) in der Cadolzburg dreht sich um das Thema Geld. Unter dem Motto „Silber, Gold, Zollerngeld“ sind Schätze aus der Sammlung Roland Grüber (Großhabersdorf) zu erleben. Darunter silberne Pfennige, Schillinge und Taler sowie echte und falsche Goldgulden aus dem Mittelalter. Die Hohenzollern, die im Spätmittelalter auf der Cadolzburg gelebt haben, hatten das Recht, Münzen zu prägen. In der Ausstellung ist  zu erfahren, wie Münzen früher hergestellt wurden und was sie damals wert waren und heute sind.

Unter Anleitung der Museumspädagogen Monika Dreykorn und Maximilian Keck können sich Kinder am 14. Februar und 28. März jeweils ab 14.00 Uhr auf Forscherreise begeben und als „Münzmeister“ aktiv werden. Nach Lösung eines Münzrätsels können Kinder eigene Münzen prägen, die sie mit nach Hause nehmen dürfen.

Der Besuch der Ausstellung und in der offenen Ferienwerkstatt ist im Museumseintritt enthalten. Kinder bis 18 Jahre haben freien Eintritt.

Informationen unter: 09103-70086-22.

Anzeigen